Dorfregion Brookmerland

Dank des großen Einsatzes der Arbeitskreismitglieder werden die vielen Projektideen in der
Dorfregion Brookmerland gemeinsam weiterentwickelt und konkretisiert. 
Die bisherigen Ergebnisse und Zwischenstände möchten wir allen Beteiligten vorstellen. Es können selbstverständlich auch neue Projektideen genannt und dafür Projektgruppen gegründet werden.Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, dem 07. Oktober 2021 um 18.30 Uhr in der Mensa der IGS Marienhafe-Moorhusen, Standort Marienhafe, Speckweg 8.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Um die Veranstaltung besser planen zu können, sind wir für eine kurze Anmeldung unter „dorfregion-brookmerland.de“ oder „sell-greiser@csg-entwicklungsplanung.de“ dankbar.

Dank des großen Einsatzes der Arbeitskreismitglieder werden die vielen Projektideen in der
Dorfregion Brookmerland gemeinsam weiterentwickelt und konkretisiert.  Es können selbstverständlich auch neue Projektideen genannt und dafür Projektgruppen gegründet werden.
Die bisherigen Ergebnisse und Zwischenstände möchten wir allen Beteiligten vorstellen. Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, dem 07. Oktober 2021 um 18.30 Uhr in der Mensa der IGS Marienhafe-Moorhusen, Standort Marienhafe, Speckweg 8.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Um die Veranstaltung besser planen zu können, sind wir für eine kurze Anmeldung unter „dorfregion-brookmerland.de“ oder „sell-greiser@csg-entwicklungsplanung.de“ dankbar..

-

"Ruhe- und Erlebnispunkt" und "Spiel- und Erlebnispunkt" werden in Marienhafe gefördert

Am 27.07.2021 konnte die Samtgemeinde Brookmerland und die Gemeinde Marienhafe die ersten Förderbescheide für öffentliche Projekte der Dorfregion Brookmerland entgegennehmen. Das Amt für Landentwicklung, Geschäftsstelle Aurich, unterstützt die Kommunen des Brookmerlandes im Rahmen hierbei besonders intensiv bei der Antragstellung und auch in der Begleitung der Projektentwicklung.

Mit einer Zuwendungssumme von insgesamt 772.362,35 € werden die Projekte „Ruhe- und Erlebnispunkt Marienhafe“ sowie „Spiel – und Erlebnispunkt Marienhafe“ gefördert. Die Projekttitel verraten bereits, dass es sich hierbei um ergänzende Projekte handelt, die die Aufenthaltsqualität insbesondere im zentralörtlichen Bereich von Marienhafe verbessern sollen.

Das Projekt Spiel- und Erlebnispunkt Marienhafe ist mit spielerischen Elementen darauf ausgerichtet den historischen Wert des Grundstücks „Am Markt 13“ erlebbar zu machen. Auf dem Grundstück wurden durch den archäologischen Dienst der Ostfriesischen Landschaft umfangreiche Untersuchungen zur geschichtlichen Entwicklung des Brookmerlands durchgeführt. Die Erkenntnisse hieraus spiegeln sich in den geplanten Aufenthaltsanlagen, Spielgeräten und durch die besondere Anordnung an der Kirchwarft wider.

In Ergänzung zu diesem Projekt wird das historische Gebäude Haus Weerts, welches heute als Teestube genutzt wird, umgestaltet und die Außenanlagen werden ansprechend angepasst, um die gastronomische und insbesondere kulturelle Bedeutung des Objektes noch weiter hervorzuheben.

Anja Thomßen und Carina Schoone vom Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems, Geschäftsstelle Aurich, überreichen die Förderbescheide Herrn Gerhard Ihmels, Samtgemeindebürgermeister Brookmerland, und Frau Beate Kappher-Gruß, Bürgermeisterin der Gemeinde Marienhafe.

Foto: Christiane Sell-Greiser