Dorfregion Brookmerland

Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme an der Arbeitskreissitzung am Donnerstag, dem 07. Oktober 2021 in der Mensa der IGS Marienhafe-Moorhusen und für die engagierte Vorstellung Ihrer Projekte. Wir werden nun in Kürze wieder in den bewährten Projektgruppen tagen, Sie rechtzeitig über die Termine informieren und einladen. Alle an den Projektgruppen Interessierten sind herzlich willkommen.
Um die Sitzungen besser planen zu können, bitten wir Sie bei Interesse an einer Projektmitarbeit um eine kurze Mitteilung unter „sell-greiser@csg-entwicklungsplanung.de“.

Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme an der Arbeitskreissitzung am Donnerstag, dem 07. Oktober 2021 in der Mensa der IGS Marienhafe-Moorhusen und für die engagierte Vorstellung Ihrer Projekte. Wir werden nun in Kürze wieder in den bewährten Projektgruppen tagen, Sie rechtzeitig über die Termine informieren und einladen. Alle an den Projektgruppen Interessierten sind herzlich willkommen.
Um die Sitzungen besser planen zu können, bitten wir Sie bei Interesse an einer Projektmitarbeit um eine kurze Mitteilung unter „sell-greiser@csg-entwicklungsplanung.de“ dankbar.

-

Willkommen auf der Seite der Dorfregion Brookmerland

                                                                           Wir freuen uns über Ihr und Euer Interesse und informieren Sie und Euch
                                                                    auf dieser Internetseite gerne über den Entwicklungsprozess unserer Dorfregion.

Gemeinsam mit den Gemeinden Leezdorf, Marienhafe, Osteel, Rechtsupweg, Upgant-Schott und Wirdum ist die Samtgemeinde nach einer erfolgreichen Antragstellung im Dezember 2018 als Dorfregion Brookmerland in das Förderprogramm Dorfentwicklung des Landes Niedersachsen aufgenommen worden. Ziel des Programms ist die Sicherung der Zukunftsfähigkeit der Gemeinden und die Stärkung der interkommunalen Zusammenarbeit.

Die Gemeinden der Dorfregion Brookmerland weisen unterschiedliche Voraussetzungen und Entwicklungssituationen auf. Der Dorfregion Brookmerland war es wichtig, eine auf Kooperation und Kommunikation basierende Gesamtstrategie als Dorfentwicklungsplan für alle sechs Gemeinden unter möglichst intensiver Beteiligung ihrer Bürgerinnen und Bürger, ihrer Vereine und Verbände, Wirtschaftsvertreter, Jugendlichen und Senioren zu erarbeiten. Dieser DE-Plan wurde am 29.09.2020 vom Amt für regionale Landesentwicklung, Geschäftsstelle Aurich, anerkannt, so dass anschließend mit der Umsetzung des DE-Plans gemeinsam begonnen wurde.

-

Der große DE-Arbeitskreis tagt auch in Klein- bzw. Projektgruppen

Die gleich zu Beginn der DE-Planumsetzung geplanten gemeinsamen Ortsgespräche und Begehungen in den sechs Gemeinden der Dorfregion Brookmerland musste die Samtgemeindeverwaltung leider aufgrund der Coronabeschränkungen verschieben. Ab März 201 durfte aber coronakonform in Klein- bzw. Projektgruppen weitergearbeitet werden. So haben sich inzwischen über 25 Projektgruppen gebildet, die sich seit März 2021 treffen. Sie werden von der Samtgemeindeverwaltung und dem Planungsbüro begleitet. Impressionen zur Projektgruppenarbeit in Kleingruppen finden Sie/ findet Ihr hier.

Selbstverständlich sind auch Interessierte herzlich eingeladen, die noch nicht dem DE-Arbeitskreis angehören. Da diese Treffen aufgrund der aktuellen Situation aber sorgsam geplant werden müssen, wird um eine Mitteilung unter dorfregionbrookmerland@marienhafe.de oder sell-greiser@csg-entwicklungsplanung.de, aber gerne auch telefonisch unter 04934 – 81229 oder 04921 – 450 95 44, gebeten. Wir werden Ihnen dann eine Einladung übersenden.

Zusatzinformation

Folgende Projekte (hier die Kurztitel) werden zunächst auf der Grundlage der Auswahl der Arbeitskreismitglieder in Kleingruppen weiterentwickelt:

  • Ortskern von Marienhafe stärken / Rosenstraße stärken             
  • Gestaltung des Umfelds der Marienkirche in Marienhafe
  • Mehrvereinshaus Leezdorf
  • Dorfplatzerweiterung Leezdorf
  • Nachnutzung Allotriagelände, Rechtsupweg
  • Schaffung eines Haus‘ für alle (auch als Jugendhaus)
  • Licht aus!
  • Nahversorgung sichern und zeitgemäß anpassen
  • Umgestaltung Gemeinde- zum Mehrgenerationszentrum, Wirdum
  • Windmühle und Umfeld, Wirdum
  • Historischer Hafen, Wirdum
  • Fußgängerbrücke, Wirdum
  • 25 km lebende Hecke
  • Zentraler Veranstaltungsplatz Upgant-Schott an der Mühle
  • Inwertsetzung des Mühlenbereichs in Upgant-Schott
  • Streuobstwiese/Obstbäume/ Wanderweg, Erhaltung der Obstwiese und Biodiversität, Dreescher „Appeltuun“, Upgant-Schott
  • Naturlehrpfad und ökologische Orte                      
  • Wohnen und Leben in Osteel
  • Verkehrsberuhigung: Brookmerland fährt 30         
  • Moorflächen in Leezdorf und Rechtsupweg
  • Restaurierung der Windmühlen in Marienhafe und Rechtsupweg (inkl. Umfeld)
  • Beschilderung historischer Lehrpfad, Osteel         
  • Ausbau des Wanderweges von Achims Pad zum Reithammerweg, dadurch ergibt sich ein Rundwanderweg
  • Störtebeker Wohnanlage 
  • Streuobstwiese/Obstbäume/ Wanderweg in Rechtsupweg
  • Ortskernentwicklung Rechtsupweg
  • Entwicklung des Aufgabengebiets für eine*n Naturschutzbeauftragte*n

       Die oben stehende Projektauflistung erfolgt in zufälliger Reihenfolge.

-

Umsetzung des DE-Plans der Dorfregion Brookmerland

Ohne die große Beteiligungsbereitschaft der vielen Arbeitskreismitglieder wäre der DE-Plan nicht in der vorliegenden Form entstanden. Die gemeinsame Umsetzung des DE-Plans sollte bereits im letzten Herbst 2020 beginnen, aber aufgrund der Coronabeschränkungen mussten auf die geplante Bereisung, die Bürgerversammlung usw. verzichtet werden.

Um eine zu lange Pause zu vermeiden, überlegten sich die Samtgemeindeverwaltung und das Planungsbüro unter Einhaltung der Coronavorgaben eine „Beteiligung in kleinem Rahmen“. Dafür wurden alle Arbeitskreismitglieder gebeten, aus der langen Liste der erarbeiteten Projekte aus dem DE-Plan zunächst drei Projekte auszuwählen, mit deren Arbeit die einzelnen Arbeitskreismitglieder gerne beginnen würden. Natürlich konnten auch neue, im DE-Plan nicht dargestellte Projekte genannt werden. Die Resonanz auf diese Bitte war erfreulicherweise sehr hoch

Neue Arbeitskreismitglieder und Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte wenden Sie sich/wendet Euch an die Samtgemeindeverwaltung oder das Planungsbüro.

-

Übergabe des DE-Plananerkennungsbescheids

Frau Anja Thomßen, Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems, Dezernat 3 Strukturförderung ländlicher Raum, Geschäftsstelle Aurich, Dezernatsteilleiterin, überreicht Herrn Gerhard Ihmels, Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Brookmerland, am 29.09.2020 den DE-Plananerkennungsbescheid.

                                                                                                                  Übergabe des DE-Plananerkennungsbescheid
                                                                                         Foto: Marina Folkerts, Ostfriesischer Kurier GmbH & Co. KG, SKN Mediengruppe

-